Umzug auf Root-Server

Der Provider 1und1 hatte Ende 2012 überraschend all seinen Shared-Hosts Kunden per E-Mail mitgeteilt, daß die PHP-Version aus Sicherheitsgründen auf allen Servern von PHP 5.2 auf PHP 5.4 “zwangsaktualisiert” wird. Als PHP-Entwickler (viele neue Features, Bug-Fixes) und aus der Sicht der Serversicherheit können wir das nur begrüßen. Allerdings möchte ich einschränken, daß ich die Art und Weise dieser “Zwangsaktualisierung” auf keinen Fall gut heißen kann. Ein Update von PHP 5.2 auf PHP 5.4 läßt die Version PHP 5.3 ganz außen vor. Gerade in dieser Version waren aber sehr viele Funktionen als “deprecated” geflaggt, die dann in der PHP 5.4 Version komplett fehlen. Das wird sicher den ein oder anderen Kunden verärgern. Ein langsamerer Übergang, insbesondere mit der Migration auf PHP 5.3 wäre also wünschenswert gewesen.

Ein Anruf beim 1und1-Support war jedenfalls mehr als ernüchternd – während man früher seine PHP-Version noch via .htaccess einstellen konnte (4 oder 5) kann man jetzt schon 5.4 zu Testzwecken einstellen, aber ein Downgrade auf frühere Versionen (z.B. 5.2 oder 5.3) sei nach der Aktualisierung nicht mehr möglich. Ende der Support-Durchsage.

Aus Sicht einiger Kunden war das natürlich eine schlechte Nachricht. Gibt es doch noch viele Kunden, die schon über Jahre ein bewährtes System CMS benutzen, welches mit PHP 5.4 definitiv nicht mehr läuft. Da für viele ein Relaunch und der Aufbau eines neuen CMS (auch aus finanziellen Gründen) noch nicht in Frage kam und technisch auch nicht nötig schien, haben wir die Alternativen ausgelotet und uns dazu entschieden, einen eigenen Root-Server in Betrieb zu nehmen.

Die Kunden mit CMS-Systemen, die nicht PHP 5.4 fähig sind und nicht relaunchen wollten, sind auf unseren Root-Server umgezogen. Dort läuft ein PHP 5.3 – auch nach dem 01.04.2013. Die Domains werden via DNS-A Eintrag auf dem Root-Server umgeleitet, wo ein Apache mit Virtual-Hosts die Auflösung übernimmt. Somit können unsere Kunden weiterarbeiten und wir haben die volle Kontrolle über alle Server-Komponenten.

Update

26. März 2013: Jetzt wird für alle Shared-Host Kunden bei 1und1 auch noch MySQL 4 zum 01.05.2013 abgeschaltet. Diesmal ist die verbleibende Zeit nur knappe 6 Wochen. Der Umstieg auf MySQL 5.1 ist sicher einfacher und für mehr Systeme möglich als das Upgrade der PHP-Version. Dennoch wird es den ein oder anderen 1und1-Kunden geben, den das ärgern wird. Unsere Kunden auf dem Root-Server betrifft das Upgrade nicht mehr. Hier läuft MySQL bereits in der Version 5.1.